Was bedeutet die Meldung “Die Standardvorlage ist nicht gültig”?

Sie erhalten die Meldung “Die Standardvorlage ist nicht gültig” und wissen nicht wie sie diesen Fehler beheben können? Diese Meldung kommt meist dann, wenn man versucht ein Universalformat (bspw. step, parasolid, IGES) in SOLIDWORKS zu importieren und die Dokument-Vorlage nicht richtig in SOLIDWORKS hinterlegt ist.

Unser Experte zeigt Ihnen wie Sie die richtige Dateivorlage wieder in SOLIDWORKS hinterlegen können.

Schritt 1

Wenn die Meldung mit “Abbrechen” weggeklickt wird, verrät SOLIDWORKS bereits wo wir vielleicht unsere Einstellungen überprüfen müssen:

Schritt 2

Wenn wir aber unter den “Dateipositionen” die “Dokumentvorlagen” anschauen, dann sieht der Pfad, der hier hinterlegt ist, doch genau so aus, wie wir uns das erhofft haben:

Der Pfad ist richtig, also kann es nur noch an den einzelnen Vorlagen liegen, die hinterlegt sind.

Schritt 3

Die Vorlagen finden wir in den Optionen unter “Standardvorlagen”:

Schauen wir uns den Ordner im Explorer an:

Die Vorlage “Teil.prtdot” wurde scheinbar von einem Kollegen auf “Teil_neu.prtdot” angepasst – dies führt natürlich dazu, dass nicht die richtige Dateivorlage in SOLIDWORKS hinterlegt ist.

Schritt 4

Wir können die Vorlage aber spielend leicht in SOLIDWORKS ersetzen, indem wir auf den Button mit den 3 Pünktchen klicken und nun die neue richtige Vorlage auswählen.

Nun haben wir den Fehler mit den falschen Vorlagedateien erfolgreich behoben!

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Technical Tip dabei hilft die Fehlermeldung “Die Standardvorlage ist nicht gültig” erfolgreich zu beheben.

Autor des Artikels

Michel GurzelerTechnical Manager bei Visiativ Solutions Switzerland

Newsletter abonnieren